Über St. Marien

Ausstattung

In der schlichten Eingangshalle im Südturm sind ein Holzkruzifixus aus dem 18. Jahrhundert und links am Windfang der Grabstein von Regine Luther (gest. 8.10.1653), der Frau des Stiftsrates Johann Martin…

Bau und Geschichte

Mit der ersten urkundlichen Erwähnung im Jahr 961 ist die Stadt Wurzen einer der ältesten Orte im Freistaat Sachsen. Die Schenkungsurkunde Kaiser Ottos I. erwähnt den Burgward von Wurzen (“civitas…

Nutzung

Nach über drei Jahrzehnten intensivster Arbeit ist der Wurzener Dom nicht nur Baudenkmal und Zeitzeuge, er ist insbesondere auch ein Gotteshaus voll Leben. Neben Gottesdiensten finden viele Konzerte und Sonderveranstaltungen…

Restaurierung

Wegen des starken Verfalls des Domes im Zeitraum zwischen 1945 und 1979 gab es Überlegungen der Landeskirche, den Dom eventuell als Konzertsaal an die Stadt Wurzen oder als “zweite Kirche”…